Raseneisenerz "Friesoythe"

Dieses Raseneisenerz ist das "Hauserz" von Alfred Bullermann, der es traditionell in einem großen Ofen mit Schwarztorf als Brennmaterial verhüttet. Man findet es in der Umgebung von Friesoythe. Bei diesem Erz muss man gut aussortieren, Erzbrocken des gleichen Fundortes können starke Unterschiede im Eisengehalt aufweisen. Meist lässt sich dieses Erz jedoch gut verhütten. Es bildet allerdings sehr viel dünnflüssige Schlacke, die einem, wenn man unachtsam ist, schnell die Düsen verstopfen kann. Das verhüttete Eisen hat einen hohen Phosphorgehalt und ist daher sehr spröde und kaltbrüchig.

 

Fe: 42,02%

Si: 3,76%

Mn: 0,33%

Al: 0,66%

Ca: 0,76%

P: 1,33%