Verkauf

Leider habe ich in den letzte Monaten immer häufiger schlechte Erfahrungen mit der Zahlungsmoral vieler Kunden gemacht. Rechnungen wurden zu spät oder gar nicht bezahlt. Deshalb sehe ich mich leider gezwungen, alle Verkäufe nur noch nach den folgenden Regeln durchzuführen. 

 

- Generell verkaufe ich keine Produkte auf Rechnung.

- Ich fertige meine Messer in Chargen. Meistens organisiere ich meine Arbeit so, dass die Fertigung einer Charge einen Monat dauert. Die Anzahl der gefertigten Messer kann je nach Aufwand variieren. Wer auf meiner Auftragsliste steht, wird von mir 3-4 Wochen, bevor ich mit der Arbeit beginne, per Email angeschrieben. In dieser Email lasse ich mir den Auftrag nochmal bestätigen und erfrage ggf. die Rechnungsadresse.

- Sollte ich innerhalb von einer Woche keine Antwort bekommen, verschiebt sich der Auftrag automatisch auf die nächste Charge und ich schreibe den Auftraggeber ca. einen Monat später ein weiteres Mal an. Sollte ich auf diese zweite Mail ebenfalls innerhalb einer Woche keine Antwort bekommen, gilt der Auftrag unwiderruflich als storniert und der Auftragsgeber wird von der Auftragsliste gelöscht.

- Bekomme ich eine Antwort, versende ich eine Rechnung per PDF. Der in der Rechnung angegebene Zahlungstermin ist identisch mit dem Arbeitsbeginn einer neuen Charge. Der Auftraggeber hat sicherzustellen, dass der Rechnungsbetrag bis zu diesem Termin auf meinem Konto gutgeschrieben ist. Von dem Arbeitsbeginn an der jeweiligen Charge, kann die Fertigung 4-6 Wochen dauern.

- Sollte der Rechnungsbetrag nicht zum vereinbarten Termin gutgeschrieben sein, verschiebt sich die Fertigung des Messers automatisch auf die nächste Charge. Es fällt also eine zusätzliche Wartezeit von 4-6 Wochen an. In diesem Fall schreibe ich dem Auftraggeber eine Erinnerungsmail mit der Bitte um sofortige Zahlung. Sollte der Rechnungsbetrag auch eine Woche nach dem ursprünglich vereinbarten Zahlungstermin nicht auf meinem Konto gutgeschrieben sein, gilt der Auftrag unwiderruflich als storniert. Der Auftraggeber wird von der Auftragsliste gelöscht. Ggf. später eingehende Rechnungsbeträge werden umgehend an den Absender zurückgewiesen.

- Die Bestellung eines direkt verfügbaren Artikels stellt keinen bindenden Kaufvertrag dar. Ggf. wurde der Artikel in der Zwischenzeit verkauft. Sofern der Artikel noch verfügbar ist, versende ich eine Rechnung per PDF an den Käufer. Bis zum auf der Rechnung angegeben Zahlungstermin, ist der Artikel für den Käufer reserviert. Sollte der Rechnungsbetrag bis zum vereinbarten Zahlungstermin nicht gutgeschrieben sein, ist die Reservierung aufgehoben. In diesem Fall schreibe ich dem Käufer eine Erinnerungsmail mit der Bitte um sofortige Zahlung. Wenn der Rechnungsbetrag innerhalb einer Woche nach dem ursprünglich vereinbarten Zahlungstermin nicht gutgeschrieben ist, gilt die Bestellung als storniert.

- Generell gilt, wer den Rechnungsbetrag auch nach einer Erinnerungsmail nicht bezahlt, wird bei mir als unzuverlässiger Kunde vermerkt. Ich behalte es mir vor, von solchen, als unzuverlässig vermerkten Kunden, keine weiteren Bestellungen anzunehmen!

- Ich behalte es mir vor, mit langjährigen und vertrauensvollen Kunden, abweichende Zahlungsoptionen zu vereinbaren.

Serien-Küchenmesser

Serien-Wikingermesser

Einzelanfertigungen

Historisches Eisen

Renneisen

Klingenrohlinge

Serienmesser