Geprägter Damast

 

Das Ausgangsmaterial für einen geprägten Damast ist ein Wilder- oder Lagendamast. Dieser wird als erstes zu einem Flachstahl ausgeschmiedet. Nun prägt man mit Hilfe verschiedener Stempel oder Gesenke unterschiedliche Muster in den Stahl. Anschließend wird der geprägte Stahl wieder flachgeschliffen. Dadurch werden die Lagen an den nicht eingeprägten Stellen "angeschnitten" und man kann die eingeprägten Muster nach dem Ätzen in der Damaststruktur wiederfinden. Durch das Prägen kann man reproduzierbare Muster erzeugen. Die bekanntesten sind der sog. Leiter- und Rosendamast.